Technikerschule Waldmünchen
Technikerschule Roding

Die Technikerschule ist am Donnerstag, den 13. September 2012 ins zweite Jahr gestartet und firmiert seit 1. September als staatliche Schule.

Der drohende Klimawandel macht es nötig, dass Strom nicht mehr aus Kohlekraftwerken oder anderen Treibgasschleudern, sondern „beispielsweise Biomassekraftwerken gewonnen wird", sagt Martin Brandl. Er ist heuer das zweite Jahr an der Technikerschule in Waldmünchen. Im vergangenen und im aktuellen Jahr lernt(e) er, wie das im Detail funktioniert. Brandl hat sich mittlerweile „das Verständnis zur technischen Ausrichtung einer Biomasseanlage erworben", sagt er selbstbewusst.

Mehr erfahren

Stellen Sie ihren BAföG-Antrag oder Ihren Meister-BAföG-Antrag einfach onlineonline.
Am Mittwoch, den 25.07.2012 findet um 18:00 Uhr eine Lehrerkonferenz für die Lehrer der Klasse TSW2a an der Technikerschule Waldmünchen, Schulstraße 23 statt.
Waldmünchen. Wer sich ab dem Schuljahr 2012/2013 als Umweltschutztechniker/in für regenerative Energien weiterbilden möchte, kann sich noch bis zum Unterrichtsstart bis 13.09.2012 an der Technikerschule Waldmünchen anmelden.

Mehr erfahren

Technikerschule wirbt auf der Waldmünchner Messe und mit einem Infotag über Unterricht und Berufschancen um Schüler.

Mit einem Besuch der praxisbezogenen Lehrstätten startet die neue Technikerschule am Samstag ihren Tag der offenen Tür. Der erste Weg der interessierten Besucher, die aus der ganzen Oberpfalz gekommen waren, führte ins Bioenergiedorf Schäferei.

Presseartikel herunterladen

Quelle: Bayerwald Echo, 09.05.2012

Die Fachkräfte der Zukunft

Waldmünchen. Mit dem Ausstieg aus der Atomenergie sind die erneuerbaren Energien weiterhin auf dem Vormarsch. 2011 betrug der Anteil am gesamten Endenergieverbrauch bereits 12,2 Prozent, Tendenz steigend. Mit zunehmender Energiebereitstellung wächst auch der Bedarf an Fachkräften. Dabei spielt Bayerns erste Technikerschule für Umweltschutz und regenerative Energien eine tragende Rolle.

Die positive Entwicklung der regenerativen Energien wird auch zukünftig für die nationale Energieversorgung von großer Bedeutung sein. Aber wie sieht es mit qualifizierten Fachkräften in diesem expandierenden Wirtschaftsbereich aus? Die Technik der erneuerbaren Energien braucht neben Know-How für Forschung und Entwicklung auch Fachpersonal für die Herstellung, Installation und den Service von Energieanlagen.

Mehr erfahren

Infotag Technikerschule für regenerative Energien WaldmünchenWaldmünchen. Im Rahmen der Waldmünchner Messe lädt die Technikerschule für regenerative Energien am Samstag, den 05.05.2012 zu einem Infotag ein. Den Besuchern wird ein umfassender Einblick in die Ausbildung zum/zur Umweltschutztechniker/in für regenerative Energien gewährt.

Die erste staatliche Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien in Bayern spricht vor allem Interessenten an, die sich im Bereich der erneuerbaren Energien spezialisieren wollen und darin ihre berufliche Zukunft sehen.

Im Rahmen der Waldmünchner Messe öffnet die Technikerschule am Samstag, 5. Mai von 10.00 – 18.00 Uhr ihre Pforten. Um den Besuchern einen möglichst tiefen Einblick in den Bereich der erneuerbaren Energien bieten zu können, wurde ein umfangreiches Besichtigungs- und Informationsprogramm auf die Beine gestellt.

Mehr erfahren

Bei der letzten Haushaltssitzung der Stadt Waldmünchen wurde betont, dass man die Vorreiterrolle der Stadt Waldmünchen zum Thema "Energieregion" weiter ausbauen wolle. Hier müsse eine stetige Weiterentwicklung zur Sicherung der energetischen Nachhaltigkeit stattfinden. Dazu gehöre die Erschließung der Windkraft ebenso wie die demnächst staatliche Technikerschule

Welcher Bedeutung die Stadt der Technikerschule für regenerative Energien beimisst, zeitgt sich an der Einstellung von 64.000 Euro für die Erstellung des Parkplatzes anstelle des ehemailgen Baumgartner Hauses an der Schulstraße.

Quelle: Bayerwald Echo, 19.04.2012

Die 24 Schülerinnen und Schüler der Technikerschule Waldmünchen besuchten am 01.März 2012 mit dem Lehrerkollegium die expoEnergy Energiesparmesse in Wels / Österreich.

Dabei konnten sie sich grundlegend zum Thema Energiesparen informieren und Einblicke in neueste Heizungstechniken, Wärmepumpen, Stormerzeugungsanlagen etc. gewinnen. Zahlreiches Info- und Anschauungsmaterial z. B. für Dämmmaterialien wurde fleißig für Unterrichtszwecke gesammelt.

Die Studierenden der Technikerschule Waldmünchen nutzten auch die Gelegenheit, zahlreiche Kontakte für die Fachschule zu knüpfen, um diese als Partnerfirmen zu gewinnen.

Fazit: Eine äußert interessante und gelungene Messefahrt!

Die Technikerschule Waldmünchen und die Berufschule Domazlice (CZ) streben Partnerschaft an.

Am Ende der „Unterrichtsstunde" stand an der Tafel ein gemeinsam erarbeitetes Ergebnis für den Internet-Auftritt: www.energyclubcz.eu und www.skolaenergie.eu.

Presseartikel herunterladen189.15 KB

Quelle: Bayerwald Echo