Technikerschule Waldmünchen
Technikerschule Roding

Impressionen vom Infotag im Technologie Campus Cham

Am Freitag, den 17.05.2013 präsentierten die angehenden Umweltschutztechniker für regenerative Energien dem zahlreich erschienenen Publikum ihre prämierten Projektarbeiten. Im Anschluss daran stellten die Koordinatoren der Technikerschule, Siegfried Zistler sowie Ludwig Wenzl, die Schule sowie den Studiengang vor.

 Pünktlich um 18.00 Uhr eröffnete Schulleiterin, Elisabeth Fäth-Marxreiter sowie Stellvertreter Siegfried Zistler, den Infoabend im Technologie Campus in Cham. Unter den versammelten Gästen begrüßte die Schulleitung u. a. Frau Dr. Judith Riedl vom Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, Landrat Franz Löffler, Waldmünchens Bürgermeister Markus Ackermann sowie den IHK-Vizepräsidenten Dr. Alois Plößl.


Auch Vertreter der Technikerschulen für Umweltschutz aus Altötting und Höchstädt sowie der HAW Amberg waren der Einladung gefolgt und wohnten der Veranstaltung im Campus bei.


Bereits am Vormittag haben die Absolventen jeweils im Zweierteam ihre Projektarbeiten der Fachjury vorgestellt. Die Jury wählte die 6 besten Projektarbeiten aus, welche jeweils mit einem Preisgeld dotiert wurden. Die 3 überzeugendsten Projekte wurden der Öffentlichkeit durch die angehenden Techniker präsentiert. Dabei machte der Photovoltaik-Wasserstoff-Grill von Michael Greiner sowie Gerhard Schedlbauer mit den frisch gegrillten Bratwürstl das Rennen.


Dr. Judith Riedl, Landrat Franz Löffler, Bürgermeister Markus Ackermann, Elisabeth Fäth-Marxreiter und Siegfried Zistler gratulierten den Gewinnern und überreichten ihnen jeweils eine Urkunde sowie das vom Ministerium zur Verfügung gestellte Preisgeld.

Die ausgezeichneten Projektarbeiten der diesjährigen Absolventen:

  • 1. Platz
    Projekt: Photovoltaik-Wasserstoff-Grill
    von Michael Greiner und Gerhard Schedlbauer

  • 2. Platz
    Projekt: Planung und Bau einer Photovoltaik-Lehrstation für den Insel und Netzbetrieb
    von Sascha Meinhold und Josef Seidl

  • 3. Platz
    Projekt: 55 kfW Effizienzhaus - technische Gebäudeausstattung eines Einfamilienhauses
    von Richard Müller und Fabian Seidl

  • 4. Platz
    Projekt: Züchtung und Einsatz der Hochleistungsbakterien Methanos
    von Alexander Fuchs und Maximilian Winter

  • 5. Platz
    Projekt: Planung einer PV Fassadenanlage bei der Brauerei Rhaner
    von Andreas Vogl und Bernhard Gruber

  • 6. Platz
    Projekt: Wärmenetzoptimierung bei der Firma Zollner Elektronik
    von Bernhard Kagerer und Alexander Pongratz

 

Informationen zum Besuch der Technikerschule

Nach der Projektpräsentation stellten die Koordinatoren Siegfried Zistler und Ludwig Wenzl dem interessierten Publikum die Schule selbst sowie das Berufsbild, Inhalte und Zulassungsbedingungen für den Studiengang „Umweltschutztechniker /-in für regenerative Energien“ vor.

Energieregion Waldmünchen

Bürgermeister Ackermann betonte in seinem Vortrag die positive Entwicklung in der Energieregion Waldmünchen. Mit den Energiewirtkursen des Energievereins Cerchov sowie der Technikerschule für regenerative Energien in Waldmünchen habe man hier in ganz Bayern eine Vorreiterrolle übernommen.

Einsatz von Erneuerbaren Energien in der Rhaner Brauerei

Dr. Alois Plößl referierte anschließend über den Einsatz erneuerbarer Energien in der Brauerei Rhaner. Seit Beginn kooperiert die Brauerei mit der Technikerschule. Über die gelungene Projektarbeit – Planung einer Photovoltaik-Fassadenanlage für die Brauerei– zeigte er sich sehr erfreut.